Die Aufklärungskampagne SCHWERE[S]LOS zum Thema Adipositas wurde gemeinschaftlich von der DAK-Gesundheit und der Johnson & Johnson Medical ins Leben gerufen. Die Idee zur Kampagne entstand aus der gemeinsamen Erkenntnis, dass adipös erkrankte Menschen in Deutschland häufig nicht ausreichend und manchmal sogar falsch behandelt werden. Betroffene Patienten haben zudem oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Ziel der Kampagne ist es daher, über die Erkrankung aufzuklären und zum Nachdenken anzuregen.

Die im Rahmen des Fotowettbewerbs SCHWERE[S]LOS entstandenen Arbeiten von Studierenden und jungen Absolventen des IN.D Institute of Design Hamburg, Berlin, Düsseldorf dienten als Grundlage für die Ausstellung. Die Fotografien zeigen auf faszinierende Weise, wie Menschen mit Adipositas leben, wie sie sich fühlen und mit welchen Vorurteilen und Hürden sie im Alltag zu kämpfen haben.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs auf einem Blick

1. Platz Melina Hipler (IN.D Hamburg)
2. Platz Johanna Bajohr (IN.D Berlin)
3. Platz Clara Schöbel (IN.D Hamburg)
Sonderpreis Jana Hesse (IN.D Hamburg)

Die Studentinnen Nathalie Wittpohl und Nilu Poudyal vom IN.D Düsseldorf sind mit ihren Arbeiten »STEINHART« und »ICH BIN PETRA« auch in der Ausstellung vertreten.

Ausstellungstermine der hochaktuellen Wanderausstellung gibt es auf der Sonderseite der DAK.